TRITON

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Warm-/Kaltgang

Informationen

Bei der Anreihung von mehreren Verteilern zu einem Datenzentrum wird eine optimierte Kühlung notwendig. Ein ungeregelter Luftstrom ist kostspielig und uneffektiv. Deshalb wurde das sog. Konzept von Warm- und Kaltgängen eingeführt, was eine kontrollierte Ausrichtung der Kühlluft zu den einzelnen Komponenten bedeutet, so dass Kühl- und bereits erwärmte Luft nicht vermischt werden. Eine der am häufigsten verwendeten Lösungen ist die Einhausung der Verteiler und ihre Trennung von der Umgebung durch Schiebetüren. Dann kann Kaltluft zwischen die Verteiler geleitet und die Warmluft in die Umgebung abgegeben werden (wo sie von einer Klimaanlage angesaugt und zurück zwischen die Verteiler geführt wird). Diesen Aufbau nennt man „Kaltgang“. Der Warmgang hat das umgekehrte Prinzip, also um die Verteiler herum befindet sich ein Kaltluftspeicher, und die Warmluft sammelt sich dazwischen. Für den Aufbau der Gänge bieten wir Standardkomponenten, auf Anfrage fertigen wir für Sie selbstverständlich auch gern Sonderlösungen. Die vorhergehenden Türversionen für Datenzentren stehen auf Anfrage zur Verfügung.

Ein Gang kann im Datenzentrum zwischen zwei Schrankreihen eingerichtet werden oder mit einer Seite zur Wand ausgerichtet sein. Die gegenüberliegende Wand zu einer Schrankreihe kann auch aus Platten zusammengesetzt werden, die als Ersatz für die in der Reihe fehlenden Verteiler dienen. 

Schiebetüren für Datenzentren

Die Schiebetüren für Datenzentren haben einen Einsatz aus 4 mm starkem Sicherheitsglas. Die Standardversionen gibt es für 1200 mm breite Gänge. Alle hier genannten Türen sind selbstschließend mit Gravitationsantrieb und mit einem SoftClose-Anschlagmechanismus versehen. Die Türen verfügen über eine Oberlaufschiene auf Trägerplatten (30 mm stark – Bestandteil des Lieferumfangs), die vor den Verteilern befestigt sind. Deshalb können die Türen auch bei Schränken mit Sockeln (mit dem Zusatzset RAC-DT-A03), vor einem Gang mit Sonderbreite (z. B. ist das Set RAC-DT-A04-X1 für Gänge mit einer Breite von 1800 mm bestimmt) u. ä. installiert werden. Je nach Modell können die Türen mit einem Schloss bestückt werden. Es stehen auch Türen mit Kunststoffeinsatz (Makrolon) zur Verfügung.

Selbstschließende Tür zwischen zwei Schrankreihen – Gang 1200mm

Selbstschließende Tür mit einer Seite zur Wand – Gang 1200 mm

Wandtragprofil für Datenzentrum

Gangeinhausung für Datenzentren

Die Gangeinhausung ist aus 4 mm starkem Sicherheitsglas in einem Metallrahmen. Die Deckenform unterstützt den Kühlluftstrom. Die Seitenwände sind auch aus Glas. Auf Wunsch kann die Metallkonstruktion mit Makrolon versehen werden. Standardmäßig wird die Einhausung für 1200 m breite Gänge in den Breiten von 300 bis 800 mm angeboten. Die Dachhöhe über dem Schrank beträgt 100 mm. Neben den festen Glasdächern finden Sie in unserem Angebot auch Blechdächer, mit Vorbereitung für den Einsatz von LED-Platten, Glasschiebedächer (mittig geteilt oder verschiebbar über das feste Nachbardach) und selbstöffnende Dächer, die im Brandfall blitzartig den Zutritt des Löschgases in den Gangraum öffnen. Für Einhausungen an der Wand ist eine Wandhalterung entsprechend der Dachbreite notwendig.

Feste Dächer – Gang 1200 mm

Schiebedächer über das Nachbardach – Gang 1200 mm

Mittig geteilte Dächer – Gang 1200 mm

Rückwand des Gangs eines Datenzentrums

Der Gang eines Datenzentrums kann anstelle einer Schiebetür auch mit einer festen Wand abgeschlossen werden, und zwar entweder aus Vollblech oder Glas. Diese Lösung findet vor allem bei Installationen Anwendung, die nur von einem Ende des Gangs zugänglich sind. Ebenso wie die Schiebetüren können auch die Rückwände mit den entsprechenden Umrüstsets für Verteiler auf Sockeln eingesetzt werden (das Umrüstset ist je nach Gangbreite zu wählen). Für Gänge anderer Breiten als der standardisierten 1200 mm steht ein Erweiterungssatz auf die entsprechende Breite zur Verfügung (immer aus Vollblech). Die Rückwand für die Wandmontage ist universell (rechts/links). Beim Einsatz einer Einhausungsrückwand anstelle eines Verteilers muss eine Abschlusssäule entsprechend der Breite dazugekauft werden (Zubehör). 

Rückwand zwischen zwei Schrankreihen – Gang 1200 mm

Rückwand mit einer Seite an der Wand – Gang 1200 mm

Wand anstelle eines Verteilers / Klimaeinheit

Der Gang eines Datenzentrums kann anstelle einer Schiebetür auch mit einer festen Wand abgeschlossen werden, und zwar aus Vollblech oder Glas.  

Wand zwischen zwei Verteilern – Vollblech

Wand zwischen zwei Verteilern – Klares Sicherheitsglas

Zubehör

Für ein Angebot von Zubehör (Umrüstsets für den Einsatz bei Verteilern auf Sockeln, für andere Gangbreiten usw.) kontaktieren Sie bitte Ihren Distributor. Wichtig ist vor allem das Zubehör bei einer Montage des Ganges an einer Seite an der Wand (Wandhalterungen für die Dächer usw.).